Wings 3D

3D-Modellierer mit intuitiver Bedienung

Wings 3D erstellt mit Hilfe geometrischer Figuren dreidimensionale Modelle. Der kostenlose Subdivision-Modellierer kommt mit vielen Schwester-Formaten zurecht. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • intuitive Bedienung
  • Import/Export vieler Grafik-Formate

Nachteile

  • keine deutschsprachige Version
  • keine Animationen möglich

Durchschnittlich
6

Wings 3D erstellt mit Hilfe geometrischer Figuren dreidimensionale Modelle. Der kostenlose Subdivision-Modellierer kommt mit vielen Schwester-Formaten zurecht.

Mit Wings 3D erzeugt man zunächst Polygongitter geometrischer Figuren wie Würfel, Kugeln oder Zylinder. Die Körperflächen unterteilt man in neue Abschnitte und bewegt oder verformt sie mit den zahlreichen Werkzeugen beliebig in dem dreidimensionalen Raum. Alle Befehle macht man bei Bedarf mit einem Mausklick wieder rückgängig.

Auf Wunsch ordnet Wings 3D verschiedene Lichtquellen um das Objekt herum an. Sowohl Farbe als auch Material und Texturen wählt man frei aus. Abschließend rendert man die Figuren – bei Bedarf auch mit einem externen Programm. Optional exportiert Wings 3D fertiggestellte Objekte als PNG-Bild oder für die weitere Bearbeitung in anderen Grafikprogrammen.

Fazit
Wings 3D eignet sich besonders für Anfänger. Ohne lange Einarbeitungszeit oder viele Optionen erstellt man allein mit der Maus problemlos einfache 3D-Modelle. Animationen sind mit Wings 3D aber leider nicht möglich. Hier schafft die Freeware Blender Abhilfe.

Wings 3D unterstützt die folgenden Formate

NDO, 3DS, AI, FBX, LWO, LXO, OBJ, STL, EPS, RWX, WRL, X
Wings 3D

Download

Wings 3D 1.4.1